Freitag, 22. Januar 2016

Ein Paar Worte zu...Der Herr der Fliegen von William Golding


Preis: 7,95
bei Fischer Verlage
"Die glitzernde See stieg auf und zerwehte in Flügel unmöglichster Gestalt; das Korallenriff und die wenigen verkümmerten Palmen, die sich an die höhergelegenen Stellen anklammerten, schwammen auf zum Himmel, bebten, wurden auseinandegerissen und huschten wie Regentropfen an einem Draht dahin oder vervielfachten sich wie in einer sonderbaren Folge von Spiegeln."
 
 Diesen Klassiker habe ich auf Empfehlung im letzten Jahr gelesen.  
Ich hatte keine Idee was mich in diesem Buch erwartet und habe mich auch nicht näher damit befasst, ich lasse mich gerne überraschen und schaue mir deshalb auch häufig die Klappentexte nicht vorher an. 

Diese Geschichte hat mich vom Hocker gehauen! 
  Der Autor hat ein faszinierendes, stimmiges Bild von der Gesellschaft geschaffen, welches immer aktuell sein wird und sich auf alle Gesellschaftsformen übertragen lässt. Hier wird der Mensch als soziales Wesen betrachtet, was bleibt dem Menschen, wenn ihm alles genommen wurde und wie interagiert er. 
Das anhand von Kindern darzustellen ist ihm sehr gelungen und meines Erachtens die beste Wahl für dieses Thema, da Kinder häufig noch unbeeinflusst sind und roh in ihrem Wesen, sodass es hier noch wirklicher erscheint. 

Aber es ist nicht nur spannend und faszinierend, was der Autor geschaffen hat, er hat dies auch in einer wunderschönen Sprache getan.
 Da ich mir immer häufiger auffällt, wie wichtig die Arbeit des Übersetzers ist, gilt dieses Lob natürlich auch ihm, Hermann Stiehl. 

Ich war ganz verzaubert und überrascht von dieser kurzen, unterhaltenden Geschichte und kann es jedem empfehlen, der sich an Klassiker wagen möchte, die leichter zu lesen sind und bereit ist zwischen den Zeilen zu lesen.
  

6 Kommentare:

  1. Hallihallo :) ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er ist wirklich total schön! ich bin gleich mal neue Leserin geworden :)
    ich würde mich wirklich sehr freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest, Liebste grüße Aileen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich freue mich das du den Weg zu mir gefunden hast und auch gleich bleiben möchtest :-)
      Ich schaue gerne mal bei dir vorbei.

      Viele Grüße

      Löschen
  2. ,,Der Herr der Fliegen" ist wirklich ein Klassiker, aber ich frage mich, ob ich es noch lesen soll oder nicht, nachdem meine Schwester sich mal monatelang durch das Buch gequält hat. Das hat mich doch abgeschrocken und mit alten Klassikern habe ich es nicht so ganz ...
    LG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst es probieren, man muss sich schon auf die Sprache einstellen können und zwischen den Zeilen lesen, es wird einem nicht alles so klar präsentiert wie bei Jugendbüchern. Ich kann das Buch aber sehr empfehlen!

      Löschen
  3. Hey!
    Schön hast du es hier. Da "connecte" ich mich doch gleich mal! :)
    Ich finde es immer wieder super, wenn Leute noch Klassiker lesen. Wie sagte Calvino so schön: "Ein Klassiker ist ein Buch, das nie aufhört zu sagen, was es sagen möchte." Irgendwie immer aktuell und so aussagekräftig!
    Im Leseclub haben wir bisher einen gelesen (Lolita) und einen als aktuelles "Projekt" laufen (Wer die Nachtigall stört) und es macht so viel Spaß danach mit den anderen darüber diskutieren zu können :)
    Danke für die schöne Rezi. Werde "Herr der Fliegen" bei unserem nächsten Treffen mal vorschlagen!

    Viele liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich das es dir hier gefällt :-)
      Der Herr der Fliegen ist wirklich toll!!
      Viele Grüße

      Löschen